Schlagwörter

, , , , ,

Mecklenburg-Vorpommern up Platt erleben – im Virtuellen Landesmuseum geht das ganz einfach. Das Onlineportal der Stiftung Mecklenburg (Strelitzius berichtete) stellt über 375 Exponate aus den Museen des Landes mit Texten in niederdeutscher Sprache vor.

Ausgewählte Erklärungen sind ab sofort auch zu hören: Rainer Schobeß, Plattdeutsch-Redakteur von NDR 1 Radio MV, hat sie im Rundfunk-Studio aufgenommen und daraus kleine Hörspiele up Platt gemacht. Mit freundlicher Genehmigung des NDR Landesfunkhauses Mecklenburg-Vorpommern sind die plattdütschen Audios jetzt online im Virtuellen Landesmuseum abrufbar. Der Aufruf erfolgt bequem über die Startseite www.landesmuseum-mecklenburg.de, eine kurze hochdeutsche Bedienhilfe erleichtert auch allen, die (noch) kein Platt sprechen, den Weg.

Das Virtuelle Landesmuseum Mecklenburg-Vorpommern ist ein Kooperationsprojekt der Stiftung Mecklenburg mit dem Museumsverband in Mecklenburg-Vorpommern e.V.