Schlagwörter

, , , , , ,

Die Veranstaltung beginnt um 14 Uhr mit einer öffentlichen
Führung durch den Landschaftspark. Foto: Staatl. Schlösser und Gärten MV

Die Luisen-Gedenkstätte Hohenzieritz begeht am morgigen Freitag den „Luisentag“ mit einem Programm aus Führungen und einem Vortrag (Strelitzius berichtete). Der diesjährige Jahrestag überrascht seine Gäste zudem mit einer
Besonderheit: einem Luisenporträt für die Gedenkstätte.

„Die Dauerleihgabe der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg ist für die Luisen-Gedenkstätte ganz besonders passend und wertvoll“, so Dr. Pirko Kristin Zinnow, Direktorin Staatliche Schlösser, Gärten und Kunstsammlungen Mecklenburg-Vorpommern. „Es ist nicht nur ein hervorragendes Porträt der Königin Luise, sondern das Kunstwerk visualisiert gleichzeitig die vielfältige Geschichte der Gedenkstätte hier im Schloss.“

Mit dem „Luisentag“ erinnert die Gedenkstätte an Königin Luise von Preußen, die vor 209 Jahren im Sommerschloss ihres Vaters in Hohenzieritz unerwartet verstarb.