Schlagwörter

, , , , , , ,

Im Glambecker See herrschen derzeit mit 20 Grad angenehme Badetemperaturen. Leider wurden erste Blaualgen gesichtet.

Nachdem der Landkreis am Vormittag Blaualgenalarm für den Tollensesee gegeben hatte (Strelitzius berichtete), wurde am Nachmittag auch vor Blaualgen im Glambecker See in Neustrelitz gewarnt. Das Gesundheitsamt der Seenplatte hat hier eine geringe Dichte von Cyanobakterien, also Blaualgen, festgestellt. Deshalb wird die Überwachung der Badestelle durch die Mitarbeiterinnen aus dem Bereich der Hygiene intensiviert. Der Bademeister ist gebeten worden, vorsorglich die Hinweise zum Verhalten bei Blaualgen für die Besucher der Badeanstalt auszuhängen.

Am Donnerstag war eine ausgeprägte Algenblüte im Glambecker See zwar nicht zu erkennen, aber es könne sein, dass sie sich bei durchgehend sonnigem Wetter in den nächsten Tagen entwickelt. Sie ist zu erkennen an einer bläulich-grünen Trübung des Wassers, an Schlierenbildung, Algenteppichen an der Oberfläche oder wolkenartiger Verteilung im Wasser.