Schlagwörter

, , , , ,

CDU-Stadtvertreter Frank Obermair mit den Hospizmitarbeiterinnen Yvonne Neumann (links) und Yvonne Bendrich.

Mit Beifallsstürmen und stehenden Ovationen hat sich das Publikum am Sonntag im mehr als voll besetzten Neustrelitzer Borwinheim für ein Konzert der Sonderklasse bedankt. Die Sänger Katja Baumgarten, Bernd Könnes, Ryszard Kalus und Christoph Deuter liefen zur Höchstform auf und begeisterten die Besucher mit virtuosen und emotional stark interpretierten  Opernarien und schmissigen Highlights aus Operette und Musical. Das kleine Orchester mit Albrecht Rau (Violine), Margarethe Hafner-Akazawa (Kontrabass) und Frank Obermair (Klavier) ließ in bewährter Weise klanglich keine Wünsche unerfüllt.

Stadtvertreter Frank Obermair (CDU), der Initiator des Benefizkonzerts, ist mehr als zufrieden: „Die Vorbereitung und das Konzert hat uns allen  großen Spaß gemacht, das überträgt sich natürlich auf  das Publikum, dem auch mein besonderer Dank für die hohe Spendenbereitschaft gilt. Der Spendenerlös allein durch das Konzert beträgt 1537 Euro.“

Diese Woche treffe er sich mit dem Neustrelitzer Unternehmer Hauke Runge, der die Konzertveranstalter aktiv unterstützt hat und noch Geld dazugeben wird, so Obermair. Dann wird die gemeinsame Spende an das Neustrelitzer Hospiz überreicht.