Schlagwörter

, , , , ,

Seit dieser Woche wird der neue Spielplatz am Messeplatz im Neubrandenburger Kulturpark besonders in den Abend- und Nachtstunden durch Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes verstärkt kontrolliert. Die Vier-Tore-Stadt hat sich dazu entschlossen, um Vandalismus, Verschmutzung und eine sogenannte zweckentfremdete Nutzung zu verhindern.

In den vergangenen Wochen mussten die Mitarbeiter des Bauhofes immer wieder durch Vandalismus verursachte Schäden reparieren. Der Reinigungsaufwand in dem Bereich war besonders an den Wochenenden besonders hoch. Außerdem gab es gehäuft Beschwerden von Bürgerinnen und Bürgern über Lärm.

Der Spielplatz am Messeplatz ist erst im Frühjahr dieses Jahres eingeweiht worden. Etwa 330.000 Euro hat die Stadt dafür investiert. Gefördert wurde das Projekt mit rund 234.000 Euro aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung. Bei der Anlage handelt es sich um einen Themen-Spielplatz unter dem Motto „Rethra“.

Im Sommer 2021 hat die Stadtvertretung eine neue Stadtverordnung verabschiedet. Damit wurde sich mehrheitlich für eine saubere Stadt, für gegenseitige Rücksichtnahme und die Vermeidung von ruhestörendem Lärm ausgesprochen.