Schlagwörter

, , ,

Die Polizei wurde am gestrigen Sonntagabend von einem Hinweisgeber auf eine Veranstaltung nahe der Ortschaft Krickow aufmerksam gemacht. Die Beamten des Polizeireviers Friedland stellten auf einer Lichtung nahe des Tollensesees neben einer Vielzahl von Fahrzeugen circa 200 Personen auf einer nicht angemeldeten Musikveranstaltung fest. Diese, mehrheitlich von Heranwachsenden und jungen Erwachsene besucht, schien professionell organisiert worden zu sein. Neben einer Bühne und zwei Notstromaggregaten befand sich auch ein Ausschankwagen zur Versorgung vor Ort. Des Weiteren wurden unterschiedliche Veranstaltungsareale mittels Baken abgesperrt.

Dem Einsatzleiter gab sich ein 21-jähriger Neubrandenburger als Verantwortlicher zu erkennen, der die Veranstaltung für beendet erklärte. Die Teilnehmer wurden zum Verlassen der Örtlichkeit aufgefordert und begaben sich letztlich zur B 96, von wo die individuelle Abreise erfolgte. Zum Schutz der Personenansammlung an der Bundesstraße regulierten die Einsatzkräfte den Fahrzeugverkehr.

Während der Abwanderung kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung dreier ehemaliger Veranstaltungsteilnehmer. Es wurden Strafanzeigen wegen Körperverletzung und gefährlicher Körperverletzung aufgenommen. Die Ermittlungen werden durch die Kriminalkommissariataußenstelle Friedland geführt.

Gegen 4 Uhr war der Einsatz mit zwölf Beamten des Polizeireviers Friedland beendet und der Platz gesäubert und von allen Veranstaltungsteilnehmern samt Technik geräumt. Eine Ordnungswidrigkeitenanzeige wurde erstattet und an das Amt Stargarder Land weitergeleitet.