Schlagwörter

, , ,

Ihre Olympiamedaillen holt Carola Drechsler äußerst selten hervor. Für dieses Bild hat sie es gern noch einmal getan. Foto: Neubrandenburger Stadtwerke
 
 

Neubrandenburgs Walk of Sports bekommt weitere Bronzeplatten zu Ehren herausragender Sportlerinnen und Sportler der Stadt. Dem Startpunkt von Kanu-Olympiasieger Andreas Dittmer folgen am 28. August drei weitere Platten, mit denen erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler der Vier-Tore-Stadt geehrt werden. Diskuswurf-Olympiasiegerin Astrid Kumbernuss gehört ebenso dazu wie Kanu-Olympiasiegerin Carola Drechsler (früher Zirzow) und Kanu-Olympiasieger Rüdiger Helm. Wir freuen uns, den Walk of Sports als Sponsor mitgestalten zu können. Die Bronzeplatte für Carola Drechsler wurde mit Unterstützung von neu.sw gefertigt.

1976 gewann sie in Montreal Gold im Kajak-Einer über 500 Meter. Und auch eine zweite Olympiamedaille brachte die damals 22-Jährige mit nach Hause. Im Kajak-Zweier holte sie gemeinsam mit ihrer Clubkollegin Bärbel Köster über 500 Meter Bronze. Im Rückblick ist Carola Drechsler 45 Jahre später immer noch stolz auf ihren Olympiasieg. „Talent, Glück und Tagesform, das muss alles zusammenkommen für so einen Erfolg“, sagt sie. Bei ihr hat es 1976 gepasst. Heute arbeitet sie als Arzthelferin in der HNO-Praxis ihres Mannes. Die Olympiamedaillen werden nur ganz selten hervorgeholt.

„Ich hab mich richtig doll gefreut“, sagt Carola Drechsler darüber, dass sie auch eine Bronzeplatte auf dem Neubrandenburger Walk of Sports erhalten soll. Die Idee, Sportlerinnen und Sportler auf diese Weise zu ehren, gefällt ihr. „Die Stadt hat so viele Olympiasieger und Weltmeister aufzuweisen. Das ist schon etwas Besonderes, da dabei zu sein.“