Schlagwörter

, ,

In der Nacht auf den heutigen Donnerstag haben Landespolizeibeamte mit Hilfe eines Diensthundes einen 30-Jährigen in Kieve gestellt. Der Mann hatte unberechtigt das Grundstück eines Einfamilienhauses betreten und versucht, sich im Schein einer Lampe gewaltsam Zutritt zum Wohnhaus zu verschaffen. Der Täter wurde vorläufig festgenommen.

Diesem Erfolg sind längere Ermittlungen vorausgegangen, die letztendlich zur Ergreifung des Einbrechers führten, dem weitere Delikte aus dem Bereich zur Last gelegt werden. Bei einer anschließenden Durchsuchung der Räumlichkeiten des Mannes konnte durch Beamte des Polizeireviers Röbel Diebesgut aus anderen Einbrüchen gefunden und sichergestellt werden. Nach der Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wurde der Mann, der in der Umgebung wohnt, auf freien Fuß gesetzt.