Schlagwörter

, , , ,

Die Neustrelitzer Bürgermeisterkandidatin Angelika Groh hat sich vor den Feiertagen an die Mitarbeiter*innen der Stadtverwaltung gewandt und ihnen für ihr tägliches Engagement ein Dankeschön übermittelt sowie frohe Ostern „mit Sonne am Himmel und im Heren“ gewünscht. „Mit Ihrer Power halten Sie unsere Stadt am Laufen“, heißt es in der Strelitzius zugeleiteten Mitteilung.

„Nun stehen wir kurz vor der Bürgermeisterwahl. Wahlen sind immer eine Zäsur in der Gesellschaft. Bürger entscheiden demokratisch, wem sie vertrauen und wer lenken und leiten soll. Bei Ihrem jetzigen Stadtoberhaupt wissen Sie, was Sie an ihm haben. Was Sie bekommen, wissen sie nicht, können es nur erahnen anhand der Präsentation der Kandidaten und der vielen Stadtgespräche. Ich kenne diese Situation, war ich doch auch Mitglied der Verwaltung des Landkreises inmitten der Kreisgebietsreform, die ja große Veränderungen mit sich brachte“, so Angelika Groh.

Ein Wechsel an der Spitze sei aber auch immer eine Chance für jede/n Einzelne/n. Eine Chance sich neu einzubringen, neu gehört zu werden, Bewährtes zu erhalten und dabei neuen Ideen gegenüber aufgeschlossen zu sein. „Ich kann Ihnen versichern, dass ich mit jedem einzelnen von Ihnen sprechen werde und wir gemeinsam Wege finden, das Vertraute zu erhalten und dabei Entwicklung zuzulassen. Haben Sie keine Sorge, haben Sie Mut, hören Sie auf Ihr Herz. Ich würde mich freuen, diesen Weg mit Ihnen ab dem Sommer 2021 zu gehen“, betonte die Kandidatin für das Amt des Stadtoberhauptes. „Bleiben Sie gesund!“