Schlagwörter

, , , ,

Der SPD-Ortsverein Neustrelitz schickt mit Daniel Andrej Priebe einen eigenen Kandidaten in das Rennen um den Neustrelitzer Bürgermeisterposten. #grundgenugwähltpriebe, so das Wahlmotto des 35-Jährigen mit Kampfansage an den Amtsinhaber.

Der gebürtige Neustrelitzer, der am zurückliegenden Wochenende von den Genossen nominiert wurde, ist als ausgebildeter Gesundheits- und Krankenpfleger in der Notaufnahme des Klinikums Neubrandenburg tätig, wo er sich inzwischen zum Fachpfleger in der Notfallmedizin qualifiziert hat. Er arbeitet als sachkundiger Einwoher für Stadtentwicklung und Bau in der Fraktion der Neustrelitzer Sozialdemokraten mit, in der seine Frau Katharina als Stadtvertreterin wirkt. Das Paar hat seit September Söhnchen Edgar.

Daniel Andrej Priebe und seine Gattin, seit sechs Jahren verheiratet, sind 2018 der SPD beigetreten. Der Bürgermeisterkandidat ist außerdem seit zwölf Jahren Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Neustrelitz und dort Gruppenführer, außerdem Vorstands- sowie Gründungsmitglied der DLRG Neubrandenburg. Zuvor hatte er sich schon bei der DRK-Wasserwacht engagiert.

Ganz oben auf sein Wahlprogramm hat sich Priebe geschrieben, dass Neustrelitz die von der SPD initiierte Schwimmhalle bekommt. „Mit mir als Stadtoberhaupt steht das außer Frage“, so der Kandidat im Gespräch mit Strelitzius. „Der amtierende Bürgermeister hat gegen diese Schwimmhalle argumentiert und ist der Meinung, dass man ganzjährig in den Seen schwimmen kann. Dies ist allerdings schwer, wenn man sich nicht für das Eisbaden begeistern kann.“ Es sei an der Zeit, neue Ideen zu verwirklichen.

Außerdem wünscht er sich für seine Stadt neben dem Erhalt des Theaterstandortes und der Schlossgartenfestspiele mehr kulturelle Highlights. „Die NDR-Landpartie im Mai vergangenen Jahres hat gezeigt, dass Großveranstaltungen mit Festcharakter Neustrelitz gut zu Gesicht stehen.“ Hafenfest, Picknickkonzert, Klappstuhlkino und Weihnachtsmarkt im Schlossgarten könne er sich vorstellen, so Priebe. Die Stadt brauche wieder einen City-Manager, auch in Sachen Belebung des Handels in der Innenstadt.

Pribe tritt nach eigener Aussage auch an, um das ehrenamtliche Engagement zu unterstützen, ohne das Neustrelitz nicht denkbar sei. Besonders am Herzen liege ihm die Förderung des Kiefernheidetreffs und des Jugendtreffs „Arche“ in dem Neustrelitzer Stadtteil sowie des Kunsthauses in der Innenstadt.

In seiner Freizeit widmet sich Daniel Andrej Priebe neben zwei Hunden dem Geocaching und dem Joggen. Sein großes persönliches Ziel ist es, einmal einen Marathon zu laufen.