Schlagwörter

, , , ,

Der gestrige letzte Tag der Unternehmensmesse des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte „MSEunternehmen_digital“ (www.mseunternehmen.de), die bereits seit dem 5. November 2020 und damit über den Live-Messetag am 10. November 2020 hinaus zwei Wochen lang zum Besuch der rund 60 unterschiedlichsten Unternehmensstände und Aussteller einlud, hinterläßt ein deutliches Statement. „Eine gelungene Lösung, um in der aktuellen Zeit eine Messe durchzuführen“, „eine neue Erfahrung mit interessanten Ansätzen für die Zukunft“, „eine beispielhafte Pionierarbeit und ein mutiger Weg, Themen wie Digitalisierung und Resilienz ohne persönliche Begegnung rein digital an Unternehmen und Interessierte heranzubringen“, „spannende Impulse und ein professionelles Erlebnis“, “Top für eine Premiere“, „informativ und in einem ansprechenden, digitalen Format mit wahrnehmbarem Messegefühl realisiert“, „eine sehr gute Alternative zu einer Präsenzmesse“, „gern wieder bei einem ähnlichen Format“, war der einheitliche Tenor einer ersten Teilnehmer- und Besucherbefragung.  

Die digitale Unternehmensmesse des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte verzeichnete 1.297 Besucher. Diese haben sich durchschnittlich 14 Minuten in der digitalen Ausstellung aufgehalten und rund 14 Aktionen pro Besuch generiert. Insgesamt brachte es MSEunternehmen_digital vom 5. bis 18. November auf 16.685 Seitenansichten und 1.150 ausgehende Verweise. Der Livestream des Live-Messetages hatte mehr als 700 Seitenaufrufe für den Gesamtstream und die aufgezeichneten Einzelbeiträge.  

„Eine gelungene erste digitale Unternehmensmesse in MV, die den Unternehmen eine neue Plattform bietet, auch per Distanz erfolgreich miteinander ins Gespräch und ins Geschäft zu kommen“, erklärt Sabine Lauffer, Geschäftsführerin der veranstaltenden Wirtschaftsförderung Mecklenburgische Seenplatte GmbH zum Messeabschluss. „Wir sehen MSEunternehmen_digital als ersten Impuls und richtungsweisend für die vielfältigen Möglichkeiten digitaler Medien in der Kommunikation, in der Präsentation und im Austausch – auch und gerade in der Mecklenburgischen Seenplatte. In der Kombination aus Unternehmensausstellung in realitätsnaher Messeanmutung und einem interessanten themen- und vortragsreichen Live-Messetag zum Wissenstransfer bietet MSEunternehmen_digital alles, was eine reale Messe auch bieten kann.“

Technische und gestalterische Details wie die Anmutung des HKB, die Networking-Area, die Bühne oder das ganz reale Messe-Paket vermittelten ein natürliches Messegefühl und erinnerten sofort an das analoge Messeformat MSEunternehmen. Je vertrauter der Umgang mit den digitalen Medien werde, umso mehr werde ein solches Format sich etablieren und wie selbstverständlich in der Zukunft nachgefragt werden. „Die Möglichkeiten dafür sind gegeben“, ergänzt Sabine Lauffer.

Wichtige Beiträge sind im Video oben noch einmal zusammengefasst.