Schlagwörter

, , , , ,

Das Landesamt für Gesundheit und Soziales meldet mit Stand Dienstag, 17. November 2020, 16.37 Uhr, 25 weitere Fälle von Corona-Infektionen in der Mecklenburgischen Seenplatte. Wegen einer nachgewiesenen Infektion mussten heute die Schüler von drei 8. Klassen des Neubrandenburger Sportgymnasiums in die Quarantäne geschickt werden. Auch eine Schulklasse und drei Lehrer der Beruflichen Schule Wirtschaft und Verwaltung Neubrandenburg sind vom Gesundheitsamt abgesondert worden. Eine kleine Firma und eine Firmen-Filiale in Neubrandenburg und Waren mussten wegen Erkrankung mehrerer Mitarbeiter schließen.

In den zurückliegenden sieben Tagen sind im Landkreis 94 Erkrankungen erfasst worden. Das entspricht einer 7-Tage-Inzidenz von 36,4 Fällen je 100.000 Einwohner. Der Wert ist also erneut angestiegen, er lag gestern noch bei 31. Die Seenplatte hat mit dieser Rate Rostock und die Landkreise Rostock sowie Vorpommern-Rügen überholt. Vor gerade einer Woche hatte unser Landkreis die mit Abstand geringste 7-Tage-Inzidenz in MV.