Schlagwörter

, , ,

Nach dem Coronas-Fall in den Reihen der 2. Bundesligamannschaft der PSV-Volleyballer (Strelitzius berichtete) haben die Gesundheitsbehörden die vorsorgliche Quarantäne für einige der Spieler bis zum Wochenende verlängert. Damit kann das für den kommenden Sonnabend angesetzte Auswärtsspiel der Neustrelitzer in Moers nicht stattfinden, wie PSV-Volleyballchef Patrick Scholz am Abend mitteilte. Der Verband sei um eine Verlegung der Partie gebeten worden. Ein neuer Termin steht noch nicht fest.

Das nächste planmäßige Punktspiel der Residenzstädter findet damit am 21. November in der heimischen Strelitzhalle gegen den Kieler TV statt. Dabei wird es sich entsprechend den in Deutschland aktuellen Corona-Auflagen um ein Geisterspiel handeln, also ohne Zuschauer.