Schlagwörter

, , , ,

Freude bei Manuela Jeschke (Mitte) und ihren Mitstreiterinnen über den von Till Backhaus und Andreas Butzki (rechts) überbrachten Zuwendungsbescheid. Foto: SPD

Der Tierschutzverein Katzenparadies Neustrelitz hat am gestrigen Donnerstag einen Zuwendungsbescheid über 5.000 Euro aus Mitteln des Strategiefonds des Landes erhalten. Der SPD-Landtagabgeordnete Andreas Butzki hatte Agrarminister Till Backhaus in seinen Wahlkreis eingeladen, um mit ihm unter anderem den Verein zu besuchen.

Vor einigen Monaten hatte Butzki den Verein und das von diesem betriebene Tierheim kennengelernt. Die sehr engagierte Vorsitzende Manuela Jeschke hatte ihm bei der Gelegenheit von ihren Nöten berichtet.

Seit der Vereinsgründung im Dezember 2018 nimmt der Bestand der unterzubringenden Katzen stetig zu, trotz der intensiven Vermittlungsbemühungen. So wachsen in dem Maße auch Futter-, Tierarzt- und andere Kosten. Ein weiteres großzügiges Außengehege war ebenfalls dringend erforderlich. Andreas Butzki hatte sich daher eingesetzt, dass der Verein aus den Mitteln des Strategiefonds die notwendige finanzielle Unterstützung dafür erhält.

Den Zuwendungsbescheid über 5.000 Euro brachte Minister Backhaus mit. Das damit finanzierte Außengehege mit Schutzhaus wird in den kommenden Wochen von den Vereinsmitgliedern in Eigenleistung errichtet werden. Auch der für die Pflege des weitläufigen Geländes notwendige neue Rasentraktor kann davon gekauft werden.

Beim Rundgang über das Gelände und durch das Gebäude des Vereins zeigte sich Butzki und Backhaus ein wirkliches Katzenparadies, sauber und gepflegt, das dem Tierschutz und den Auflagen des Veterinäramtes gerecht wird. Die Katzen in den Gehegen und auf dem eingezäunten Gelände bewiesen das ebenfalls.