Schlagwörter

, , , ,

Fotos vom Festival 2019: Uwe Hauth

Das Internationale Festival junger Opernsänger, Kammeroper Schloss Rheinsberg, vom 20. Juni bis zum 16. August kommenden Jahres schreibt in seinem internationalen Gesangswettbewerb zum 30. Mal die Mitwirkung an ihren Opernproduktionen, Konzerten und Meisterkursen des Opernfestivals 2020 aus. Bis zum 31. Dezember können sich junge Sängerinnen und Sänger bis 31 Jahre für das Vorsingen qualifizieren, das im Februar 2020 in Berlin und Moskau und erstmalig in Kopenhagen stattfindet.

Die Kammeroper Schloss Rheinsberg steht im kommenden Jahr ganz im Zeichen des 250. Geburtstages des Komponisten Ludwig van Beethoven. So können sich die Sängerinnen und Sänger schon im Wettbewerb auf eine der Rollen seiner Oper „Leonore oder Der Triumph der ehelichen Liebe“ bewerben, die im August 2020 auf dem Programm steht. Die Inszenierung der Oper, die in ihrer dritten Fassung unter dem Titel „Fidelio“ bekannt wurde, übernimmt Georg Quander. Die musikalische Leitung liegt bei Peter Gülke, seit 2015 Chefdirigent der Brandenburger Symphoniker.

Bewerben kann man sich zudem auf Partien der komischen Oper „Fra Diavolo“ von Daniel-Francois-Esprit Auber, deren musikalische Leitung Florian Ludwig übernimmt, der als solcher während der Kammeroper 2019 bereits bei der Oper „Martha oder Der Markt zu Richmond“ (Strelitzius berichtete) glänzte. Für die Inszenierung konnte Harry Kupfer gewonnen werden. Der hochkarätige Opernregisseur war u. a. an der Berliner Staatsoper und als langjähriger künstlerischer Leiter, von 1981-2002, an der Komischen Oper Berlin tätig.

Beliebter Liederabend an Jubiläum angelehnt

Angelehnt an das Beethoven-Jubiläum ist auch der beliebte Liederabend im Spiegelsaal. So wird unter dem Titel „Beethovens Lieder“ erneut die Teilnahme an einem Liedprojekt mit Carolin Masur (Mezzosopran) und Olav Kröger (Hammerklavier) ausgeschrieben, bei dessen zwei Abschlusskonzerten in den historischen Räumlichkeiten des Schlosses Lieder und Ensembles von Beethoven erklingen.

Zudem können sich Sänger für eine Teilnahme an der Meisterklasse unter der Leitung von Siegfried Jerusalem bewerben. Erfolge feierte der Opernsänger insbesondere in Wagner-Inszenierungen, so u. a. des Öfteren mit großen Rollen bei den Bayreuther Festspielen. In den letzten Jahren stand er u.a.in New York, London, Berlin, Tokio, Rom, Hamburg und Valencia auf der Bühne. Seit 2001 ist Siegfried Jerusalem Professor an der Hochschule für Musik in Nürnberg, der er bis 2009 als Präsident vorstand.

Vielfältiges Konzertprogramm

Während des Festivals haben die Preisträgerinnen und Preisträger des Gesangswettbewerbs die Möglichkeit sich während der Operngala sowie in weiteren Konzertformaten dem Publikum zu präsentieren. So auch während des zweitägigen „Fest für Beethoven“, am 20. und 21. Juni 2020, das mit einem vielfältigen Konzertprogramm den Komponisten ehrt.

Bis zum 31. Dezember 2019 haben junge Sängerinnen und Sänger die Gelegenheit sich auf einzelne Partien oder mit ihrem Stimmfach für die Teilnahme an den Produktionen des Opernsommers 2020 zu bewerben. Auf Grundlage eingesandter auditiver Medien wird über die Teilnahme am Vorsingen entschieden, dessen Jury aus den künstlerischen Vorständen der Produktionen besteht. Das Vorsingen findet in der Universität der Künste Berlin vom 20. bis 22. Februar 2020 und in Moskau vom 14. bis 15. Februar statt. Das Vorsingen in Kopenhagen wird vom 8. bis 9. Februar durchgeführt und mit Unterstützung der dänischen Sängerin Susanne Elmark ermöglicht, die 1995 selbst Preisträgerin der Kammeroper war und seither dem Festival eng verbunden ist.

Die Anmeldung erfolgt online über: www.kammeroper-schloss-rheinsberg.de/gesangswettbewerb

Weitere Informationen zum Wettbewerb &
Ticketreservierungen für das Festival

Online über www.kammeroper-schloss-rheinsberg.de
Telefon: 033931 / 72117 (Mo-Fr 10-15 Uhr)
Mail: tickets@musikkultur-rheinsberg.de