Schlagwörter

, , ,

Eine zum Abriss bestimmte Scheune in der Fürstenhagener Milchstraße ist am heutigen Montagnachmittag aus ungeklärter Ursache in Brand
geraten. 31 Kameraden der umliegenden Freiwilligen Feuerwehren des
Amtes Feldberger Seenlandschaft löschten den Brand.

Im Zusammenhang mit dem bevorstehenden Abriss der Scheune hatten zwei Arbeiter im Scheuneninneren bis 15.15 Uhr vorbereitende Demontagearbeiten an einer alten Heizkörperanlage ausgeführt und dabei auch Technik zum Einsatz gebracht, die Funkenflug mit sich bringt. Ob diese Arbeiten den Brand verursacht haben, konnte zum Zeitpunkt der Löscharbeiten noch nicht gesagt werden.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung aufgenommen. Der Schadenswert wurde durch die Einsatzkräfte mit 5000 Euro angegeben, wobei der Eigentümer nicht vor Ort war. Durch den Brand bzw. während des erforderlichen Löscheinsatzes wurden keine Personen verletzt.