Schlagwörter

, , , , ,

Zu einer Schlägerei zwischen vier syrischen Asylbewerbern ist es am Sonntagabend in der Neustrelitzer Heinrich-Mann-Straße gekommen. Anlass war die deutsche Freundin eines 23-jährigen Syrers. Die 33-Jährige war wiederholt im Vorbeigehen mit Anzüglichkeiten sexuell belästigt worden.

Als der Freund der Neustrelitzerin einen seiner Landsleute (22) zur Rede stellen wollte, wurde dieser handgreiflich. Schnell kamen noch zwei Syrer (19 und 32) aus dem von Asylbewerbern bewohnten Haus dazu und schlugen auf den jungen Mann ein. Weitere Flüchtlinge verschiedener Nationalitäten sahen aus den Fenstern untätig zu, während die Frau um Hilfe schrie. Erst ein deutscher Anwohner alarmierte die Polizei.

Der Angegriffene erlitt laut Polizei durch den Angriff leichte Verletzungen, die ambulant im Krankenhaus Neustrelitz behandelt wurden. Zwei der Angreifer wurden ebenfalls leicht verletzt. Die Kriminalpolizei ermittelt nun gegen die drei Angreifer wegen gefährlicher Körperverletzung.