Schlagwörter

, , ,

Im Zusammenhang mit dem Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest im Nachbarkreis Rostock hat der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte eine Tierseuchenallgemeinverfügung erlassen. Um den Ausbruchsbestand in Lalendorf-Vogelsang wurden eine Schutzzone (Sperrbezirk) mit einem Radius von 3 km und eine Überwachungszone (Beobachtungsgebiet) mit einem Radius von 10 km Radius festgelegt. Das Beobachtungsgebiet reicht damit in den Landkreis hinein und umfasst im Landkreis MSE die Gemeinde Vollrathsruhe mit dem Ortsteil Klein Luckow einschließlich der umliegenden Flächen der Eigenjagdbezirke Landesforst Liepen, Hermsen-Stiftung Klein Luckow, Schneider Klein Luckow, Heidelberger Sand Kirch Grubenhagen und Metternich-Sandor Kirch Grubenhagen. Der genaue Verlauf der Überwachungszone ist auf der obigen Karte und auf der Internetseite des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte zu sehen.

Für Halter von Hausschweinen im Beobachtungsgebiet treten nunmehr Anordnungen in Kraft, die die Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest verhindern sollen und ebenfalls auf der Internetseite unter Bekanntmachungen veröffentlicht sind.