Schlagwörter

, , , ,

Christian Bahrmann mit dem Weihnachtskasper

Seit einigen Jahren finden nun bereits erfolgreich in der Sommerferienzeit die „Puppenspielwochen Mecklenburgische Kleinseenplatte“ statt. Die Veranstaltungen, welche über mehrere Wochen verschiedene Vorführungen für die ganze Familie an wechselnden Orten in der gesamten Mecklenburgischen Kleinseenplatte beinhalten, werden von Urlaubern und Einwohnern gleichermaßen gut besucht und gelobt. Strelitzius hat ausführlich darüber berichtet. Um die touristische Nachsaison kulturell zu bereichern, wird dieses Konzept erstmalig in diesem Jahr auf den Herbst übertragen.

Aufgrund der fehlenden Wetter-Verlässlichkeit werden die Auftritte in Kirchen stattfinden. Dabei sind alle Veranstaltungen, welche jeweils am Freitag ab 17 Uhr stattfinden, kostenfrei. Die Finanzierung erfolgt durch die Stadt Wesenberg sowie die Gemeinden Wustrow und Priepert und durch den Landkreis Mecklenburgische Seenplatte. Organisiert, beworben und begleitet wird die Veranstaltungsreihe wieder von der Mecklenburgischen Kleinseenplatte Touristik GmbH.

Das Weihnachtsrotkäppchen

Darbieten wird der aus dem Kinderfernsehen bekannte Puppenspieler Christian Bahrmann beliebte Stücke wie „Kasper und der Dino“, „Rotkäppchen und der Wolf“, „Das tapfere Schneiderlein“ und „Kasper und der Teufel“, aber auch neue Stücke wie „Das Weihnachtsrotkäppchen“ oder „Kasper und die Weihnachtsüberraschung“.

Der Auftakt wird in der Kirche Wustrow am 15. Oktober gemacht. Die weiteren Vorstellungen sind dem untenstehenden Foto zu entnehmen. Da die Aufführungen immer in den unbeheizten Kirchen stattfinden, sollten bei Bedarf Sitzkissen und Decken mitgebracht werden.

Noch nicht absehbar ist, inwiefern ggf. Corona-Einschränkungen die Teilnehmerzahl begrenzen könnten, weshalb eine telefonische Voranmeldung unter 039832 20621 empfohlen wird. Sollten noch genügend freie Plätze vorhanden sein, ist eine spontane Teilnahme selbstverständlich jederzeit möglich. Weitere, auch kurzfristige und immer aktuelle Informationen zu den Vorstellungsinhalten und eventuellen Änderungen gibt es auch auf www.puppenspielwochen.de und auf der Außenspalte hier im Blog.