Schlagwörter

, , ,

Fotos: Carola Biermann

Schöner hätte sich der Spätsommer wirklich nicht präsentieren können: Der Tollensesee zeigte sich von seiner sanftesten Seite und begrüßte am Wochenende die neuen Kanuten beim SV Motor Süd in Neubrandenburg bei strahlend blauem Himmel und komfortablen 20 Grad Celsius. Das war auch gut so, denn für die ganz Mutigen stand Kentertraining auf dem Programm. Für alle, denen es so zum Einstieg doch etwas zu forsch zur Sache ging, gab es Kaffee und selbst gebackenem Kuchen, sowie jede Menge Theorie und Tipps mit auf den Weg. Welche Paddeltechniken es gibt, warum es wichtig ist, eine Schwimmweste zu tragen, wie die Steueranlagen der Boote einzustellen sind und dass eine Spritzdecke wirklich Sinn macht, wissen die Neuen jetzt. Sie übten den Ein- und Ausstieg aus den schaukelnden Booten und ließen sich unter den wachsamen Augen der erfahrenen Paddler in ihren Kajaks von den Wellen tragen.

Gelegenheit zum Wiedersehen gibt es jeden Mittwoch um 17 Uhr. Dann treffen sich erfahrene Paddler und Anfänger auf dem Vereinsgelände in der Lindenstraße 6a, um gemeinsam auf Tour zu gehen. Wer möchte, kann sich aber auch jederzeit individuell ausprobieren oder bei einer der Vereinsfahrten die Seen und Flüsse unserer Heimat kennenlernen.