Schlagwörter

, , ,

Stühlerücken in der Neustrelitzer Stadtvertretung ist angesagt. Foto: Steve Bey

Die SPD-Fraktion in der Neustrelitzer Stadtvertretung hat den Antrag an die Gemeindewahlleitung gestellt, alle Ausschüsse und die Aufsichtsräte komplett neu zu besetzen. Wie Strelitzius auf Anfrage vom Fraktionsvorsitzenden der Sozialdemokraten, Helge Oehlschläger, erfuhr, stehe der Antrag im Zusammenhang mit dem Wechsel des Abgeordneten Marco Süldt von den Linken zur SPD.

Damit ergebe sich eine neue Sitzverteilung in der Stadtvertretung, die sich nun auch auf ihre Gremien und die Aufsichtsräte auswirken müsse. „Bereits auf der nächsten Sitzung der Stadtvertretung am 5. August könnte neu gewählt werden“, so Oehlschläger. Die SPD stellt mit acht Sitzen jetzt die stärkste Fraktion. Es folgen CDU (7), Linke und AfD (je 4), Grüne (3), FDP (2) und PuLS (1).