Schlagwörter

, , ,

Die Mecklenburgische Seenplatte bleibt Landkreis in MV mit der höchsten 7-Tage-Inzidenz. Gegenüber gestern ist noch einmal ein leichter Anstieg zu verzeichnen, der Wert heute liegt bei 155,8 (siehe Karte rechts). Wie die Kreisverwaltung am Abend mitteilt, bleiben die Infektionsketten in Pflegeheimen und bei Pflegediensten sowie medizinischen Einrichtungen ein Problem. So ist heute ein weiteres Mal in einem Pflegeheim das Corona-Virus festgestellt worden. In einer Neubrandenburger Einrichtung  sind drei Bewohner positiv getestet worden. Die Folgetests und Kontaktrecherchen sind im Gange.

Das Pflegepersonal, aber auch die Besucherinnen und Besucher tragen eine enorme Verantwortung, damit das Virus von den Mitarbeitern nicht an die Seniorinnen und Senioren bzw. Patientinnen und Patienten übertragen wird, heißt es in der Mitteilung. So kam es vereinzelt vor, dass Bewohner nach medizinischen Behandlungen oder durch symptomfreie, aber infizierte Mitarbeiter bzw. Besucherinnen und Besucher erkrankten.

Insgesamt befinde sich die Zahl der flächenhaft über den Landkreis verteilten Neuinfektionen weiterhin auf einem hohen Niveau und sei vorwiegend auf familiäre oder berufliche Kontakte zurückzuführen.