Schlagwörter

, ,

Zwei 29-jährige Polen sind bei einer Fahrzeugkontrolle in Neubrandenburg heute Morgen gegen 4.30 Uhr vorläufig festgenommen. Der Fahrer stand unter Drogen und muss sih wegen verstoßes gegen das Betäungsmittelgesetz verantworten. Außerdem fanden die Beamten im Fahrzeug 16 Autobatterien, zwei Autoreifen, einen leeren Kraftstoffkanister, ein nach Kraftstoff riechenden Schlauch, mehrere zum Einbruch dienliche Werkzeuge sowie zwei Sturmhauben.

Da die beiden Polen nicht angeben konnten, woher die Gegenstände stammen und der Verdacht des Diebstahls bestand, wurden die Gegenstände beschlagnahmt. Die beiden Tatverdächtigen wurden zum Polizeihauptrevier Neubrandenburg verbracht. Hier erfolgte die erkennungsdienstliche Behandlung sowie Beschuldigtenvernehmung, bevor die Männer auf Anordnung der Staatsanwaltschaft entlassen wurden. Die Kripo ermittelt weiter.