Schlagwörter

, , , ,

Trauerfeiern nur unter freiem Himmel

Die Stadt Neubrandenburg hat ihre Feierhallen geschlossen. Trauerfeiern auf allen Friedhöfen der Vier-Tore-Stadt finden derzeit nur unter freiem Himmel am Grab mit maximal 20 Personen statt. Dabei handelt es sich um eine weitere Vorsichtsmaßnahme zur Eindämmung des Corona-Virus. Das Büro der Friedhofsverwaltung auf dem Waldfriedhof ist für persönliche Bürgerbesuche geschlossen. Hier sind nur noch Termine für den Graberwerb nach telefonischer Anmeldung (Tel. 0160 90736768) möglich.

Das Büro auf dem Neuen Friedhof ist dienstags und donnerstags von 9 bis 16 Uhr für die Bürger geöffnet. Auch hier wird um telefonische Terminabsprache (Tel. 0395 7074178) gebeten. Termine zum Graberwerb können durch die Bestattungshäuser individuell angemeldet werden. Das Büro in der Stadtverwaltung in der Lindenstraße 63 hat dienstags von 9 Uhr bis 18 Uhr und donnerstags von 9 Uhr bis 16 Uhr geöffnet. Ein persönlicher Besuch ist nur mit vorheriger Terminabsprache (Tel. 0395 5551814) möglich. Generell werden die Bürgerinnen und Bürger gebeten, nur in besonders dringenden Fällen die Friedhofverwaltung aufzusuchen.

Bibliothek digital kostenlos nutzen

Obwohl die Regionalbibliothek Neubrandenburg noch bis zum 20. April geschlossen bleibt, stehen ihren Nutzern Online-Angebote zur Verfügung. Die Onleihe Mecklenburg-Vorpommern bietet ein umfangreiches Medienangebot zum Runterladen auf eBook-Reader, Tablet oder Smartphone. Für Schülerinnen und Schüler bietet der Brockhaus Online geprüfte, allgemeinverständliche und strukturierte Informationen. Beide Angebote können mit einem gültigen Bibliotheksausweis kostenlos genutzt werden.

Da die Bibliothek während der Schließungszeit keine Ausweise ausgeben kann, wurde nach unkomplizierten und unbürokratischen Lösungen für diese besondere Situation gesucht. Daher bietet sie nun für Interessierte eine befristete, kostenfreie digitale Mitgliedschaft bis zum Ende der Schließungszeit an. Interessierte können sich per E-Mail unter ausleihe.bibl@neubrandenburg.de melden. Sie müssen dabei ihren Namen, die Anschrift und das Geburtsdatum angeben. Die E-Mail-Anfragen werden von den Mitarbeitern der Bibliothek bearbeitet und die Interessierten erhalten nach Freischaltung ihres Zugangs eine Benachrichtigung per E-Mail.