Schlagwörter

, , , ,

Der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte hat im Zusammenhang mit dem Corona-Virus eine weitere Allgemeinverfügung erlassen und auf der Internetseite veröffentlicht. Ab sofort ist bis auf Widerruf jeder Besuch von Bewohnerinnen und Bewohnern der Pflege- und Altenheime im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte untersagt. Bei diesem Verbot geht es um den Schutz der Heimbewohner.

Der Landkreis hat sich bei der Entscheidung von den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts leiten lassen. Das Institut hat auf Grund der bisherigen Erkenntnisse über das Corona-Virus Personengruppen definiert, die ein höheres Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf haben. Hierzu zählen insbesondere ältere Menschen und Patienten. Bei ihnen ist das Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf hoch.

Außerdem ist festgelegt worden, dass der Landkreis seine Sporthallen für den Vereinssport und andere Veranstaltungen vorerst nicht zur Verfügung stellt. Den Ämtern des Landkreises wird empfohlen, mit den Sporthallen in ihrer Trägerschaft ebenso zu verfahren.

Der Kreistagspräsident hat den Mitgliedern des Kreistages Mecklenburgische Seenplatte mitgeteilt, dass die für den 30. März geplante Sitzung auf unbestimmte Zeit verschoben ist.