Schlagwörter

, , , , , , ,

In der ersten Winterferienwoche fand der 16. Skikurs des Carolinums in Südtirol in Ladurns und am Rosskopf statt. Schülerinnen und Schüler der 11. und 12. Klassen fegten im Parallelschwung und beim Carving an fünf Tagen über die Pisten. „Während der Sturm ‚Sabine‘ ganz Deutschland lahmlegte, blieben wir in unseren Skigebieten davon verschont“, so Schulleiter Henry Tesch eben nach Rückkehr im Gespräch mit Strelitzius. Somit konnte sich jeder sowohl praktisch als auch theoretisch auf die bevorstehenden Prüfungen bei bestem Wetter und hervorragenden Pistenverhältnissen vorbereiten und diese erfolgreich absolvieren.

Der diesjährige Skikurs ist in gewisser Hinsicht eine Zäsur, wie Henry Tesch sagt. Zum ersten Mal in diesem Jahr im Skikurs mit dabei waren die jungen Lehrerinnen Katharina Bonath und Josephine Fuhrmann. Bonath ist ein richtiges Eigengewächs des Carolinums (Abiturientin, Referendarin und jetzt Lehrerin), Fuhrmann hat ebenfalls ihr Referendariat (zweite Phase der Lehrerausbildung) am Carolinum erfolgreich absolviert und arbeitet jetzt als Lehrerin an der Schule. Henry Tesch bescheinigt beiden eine hervorragende Einsatzbereitschaft sowie das nötige Können. „Es ist einfach toll zu sehen, wie sich beide engagieren“, so der Schulleiter gegenüber Strelitzius. Sie sollen in der Zukunft das Skilager weiter betreuen. Der Applaus bei der Auswertung am letzten Abend für die beiden Kolleginnen habe das eindrucksvoll unterstrichen.

Sportlehrer Wolfgang Wossidlo wird nach 16 Jahren erfolgreicher Skikurs- Betreuung, gemeinsam mit seiner Frau, Sportlererin Kerstin Wossidlo, dieses Aufgabengebiet abgeben. Henry Tesch lobt in diesem Zusammenhang die sehr gute Arbeit der beiden Lehrer. „Man muss sich bei solchen Projekten zu 100 Prozent auf die Kollegen und ihr Können verlassen können. Für beide war es eine Herzensangelegenheit, sie haben Maßstäbe gesetzt“, wie Tesch betont. Besonders verweist er darauf, das beide langfristig daran gearbeitet haben, diese Aufgabe nicht einfach „abzugeben“, sondern Kollegen zu qualifizieren. Komplettiert wird die neue Runde der Betreuer durch Lehrer Christian Bulkowski.

Alle drei Neuen, Bonath, Fuhrmann und Bulkowski, werden in 14 Tagen bereits mit Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klassen ins Ski-Lager aufbrechen. Wolfgang Wossidlo wird allen auch weiterhin mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Henry Tesch hatte als stellvertretender Schulleiter vor über 20 Jahren das Ski-Lager auf den Weg gebracht und mit Übernahme der Funktion als Schulleiter am Carolinum vor 16 Jahren den Ski-Kurs durchgesetzt. Wolfgang Wossidlo weiß das sehr zu schätzen und sagt, „so etwas muss erst mal einer machen und aushalten“. Tesch: „Kann man, wenn man solche Kolleginnen und Kollegen hat, die so professionell und umsichtig und mit vollem Einsatz arbeiten.“