Schlagwörter

, , ,

Robert Gerhardt. Foto: M. Schütt

Wer ab der kommenden Woche die Geschäftsstelle der TSG Neustrelitz aufsucht, wird den dort seit 2018 als Leiter tätigen Robert Gerhard zumindest nicht in gleichlautender Funktion antreffen. Der junge sportbegeisterte Gerhardt hat sich beruflich neu orientiert und verlässt die TSG Neustrelitz per 15. Februar.

Seine Entscheidung, sich neuen Herausforderungen zu stellen, kam für die Verantwortlichen des Vereins allerdings nicht überraschend. Das Thema wurde bereits Ende des letzten Jahres fair besprochen und die Übergabe der Geschäftstätigkeit entsprechend vernünftig vorbereitet. Das schließt selbstverständlich auch alle Aktivitäten ein,  um diese wichtige Position in der TSG-Geschäftsstelle künftig neu und kompetent zu besetzen.

Das Ausscheiden von Robert Gerhard führt aber zu keinem Bruch zwischen ihm und der TSG. Er wird auch weiterhin Aufgaben im Verein wahrnehmen und im Rahmen des Ehrenamtes im Jugendbereich und mit großer Wahrscheinlichkeit auch darüber hinaus unterstützend tätig sein.

Die TSG Neustrelitz weiß Roberts großes Engagement sehr zu schätzen und bedankt sich ganz herzlich für die gute Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren – natürlich ergänzt durch die besten Wünsche für seine berufliche und persönliche Entwicklung.

Ich habe mit Robert Gerhardt gesprochen, mit dem mich eine mehrjährige Blogpartnerschaft verbunden hat. „Für mich hat sich eine Chance des beruflichen Weiterkommens eröffnet, die ich ergriffen habe. Ich habe viel Zeit in den Fußball investiert und muss jetzt auch einmal an mich dnken“, sagte mir der noch 29-jährige Sport- und Fitnesskaufmann. Die Zeit sei gekommen, sich neue Ziele zu stecken. Er wünsche dem Verein und seinem Nachfolger von Herzen alles Gute und werde weiter mit Rat und Tat zur Seite stehen. Außerdem bleibe er ja der TSG im Nachwuchsbereich erhalten. „Wir sind sehr freundschaftlich auseinandergegangen und ich hoffe, dass man mich auch in guter Erinnerung behält“, so Robert Gerhardt, dem ich natürlich für sein berufliches Weiterkommen alle verfügbaren Daumen drücke.

Wer Nachfolger von Robert Gerhardt wird, ist dieser Tage hier zu lesen. Es bedarf noch kleinerer Weichenstellungen für den Wechsel des Kandidaten in die Geschäftsstelle des Vereins, wie mir TSG-Sprecher Stephan Neubauer sagte.