Schlagwörter

, ,

Herzog Borwin zu Mecklenburg mit Frau und Kindern in Neustrelitz.

Herzog Borwin zu Mecklenburg hat sich angesichts der Nachricht von der großzügigen Spende des Neustrelitzer Bäckermeisters Klaus-Dieter Lange und seiner Ehefrau für die Digitalisierung des früheren Residenzschlosses (Strelitzius berichtete) „überwältigt“ geäußert. In einem Gruß an Strelitzius bittet mich Herzog Borwin darum, im Namen der ganzen Großherzoglichen Familie dem Sponsor zu danken. Was ich gern tue.

„Ich bin immer wieder beeindruckt, welche innige Verbindung Menschen in Neustrelitz noch mit ihrem Schloss haben, obwohl die meisten es nie gesehen haben“, schreibt der Chef des Großherzoglichen Hauses Mecklenburg-Strelitz. „Für mich hat das Vorbildcharakter.“