Schlagwörter

, , , , ,

Hatten ein gutes Gespräch auf der Schlossinsel: Henry Tesch, Reinhard Meyer, Dr. Susanne Bocher und Ralf Bäßler (von links).

Mecklenburg-Vorpommerns Finanzminister Reinhard Meyer (SPD) hat in dieser Woche kurzerhand einen Abstecher auf die Mirower Schlossinsel gemacht. Der Landespolitiker ließ sich von Bürgermeister Henry Tesch (CDU), zugleich Vorsitzender des Schlossvereins Mirow, „Schlossherrin“ Dr. Susanne Bocher und dem Kastellan Ralf Bäßler unter anderem über die Entwicklung der Besucherzahlen informieren.

Ein weiteres Thema war die Zusammenarbeit zwischen Schlösserverwaltung und Neustrelitzer Carolinum, das auf der Schlossinsel einen besonderen Lernort hat. In seiner Funktion als Leiter des Gymnasiums würdigte Tesch diese Kooperation ausdrücklich. „Wir hatten mit dem Finanzminister einen guten, konstruktiven Austausch, der völlig unkompliziert zustande gekommen ist“, so der Bürgermeister gegenüber Strelitzius. Meyer ist seit Mai 2019 im Amt.