Schlagwörter

, , ,

Ricardo Stange (links) von der Firma Stange Grünanlagen und Winterdienst hat mit Oberbürgermeister Silvio Witt (vorn) und dem Leiter des städtischen Eigenbetriebs Dirk Schwabe den solarbetriebenen Straßenabfallbehälter in Betrieb genommen. Foto: Stadt Neubrandenburg

Ein Abfallbehälter, der sich mit Beifall, Wassergeplätscher oder auch einem Halleluja-Gesang bei denen bedankt, die ihn „füttern“, steht seit heute in der Treptower Straße vor dem Marktplatz-Center in Neubrandenburg. Die Firma Stange Grünanlagen und Winterdienst hat gemeinsam mit der Stadt dieses Pilotprojekt gestartet.

Bei dem Abfallbehälter handelt es sich um eine Messeentdeckung. Das Gerät ist dank Solarbetrieb und entsprechender Technik ein „Vielfresser“. Es kann so viel Müll schlucken wie 16 der herkömmlichen orangefarbenen Abfallkörbe. Der Abfall, der in der Tonne landet, wird mit Hilfe der Technik nämlich sofort gepresst. Wenn der Behälter zu 80 Prozent gefüllt ist, bekommt der zuständige Mitarbeiter der Stadtverwaltung eine Mail und kann dafür sorgen, dass die Tonne geleert wird.

Der singende Mülleimer soll ein weiterer Schritt dazu sein, damit die Stadt sauber bleibt. Denn es dürfte mehr Spaß machen, den Müll in die Tonne, statt auf der Straße zu entsorgen.