Schlagwörter

, ,

Neustrelitzer Polizisten haben am Montag an der Einfahrt zum Bahnhof ein auffälliges Fahrzeug mit polnischem Kennzeichen kontrolliert. Im Auto befanden sich drei 43-, 21- und 28-jährige georgische Staatsangehörige. In verschiedenen Rucksäcken fanden die Beamten 121 lose Zigarettenpackungen und drei hochwertige Jeans mit intakten Diebstahlssicherungen. Zudem stellten die Beamten ein iPhone11+ sicher, welches nach Diebstahl am 12. Oktober in einem Supermarkt in Stendal zur Fahndung ausgeschrieben worden war, und eine selbstgebaute und präparierte Tasche, welche augenscheinlich zur Überwindung der Diebstahlssicherungen dient.

Da der Verdacht des Bandendiebstahls bestand, wurden die drei Georgier festgenommen und zum Polizeihauptrevier Neustrelitz gebracht, erkennungsdienstlich behandelt und vernommen. Heute Nachmittag wurden die Männer auf Weisung der Staatsanwaltschaft Neubrandenburg wieder entlassen. Die Ermittlungen dauern an. Es gilt auch herauszufinden, wo die Zigarettenpackungen und die drei Jeans entwendet wurden.