Schlagwörter

, , , ,

Am Weißen See wird immer wieder ganz Besonderes für die Sinne geboten. Mit einem Wandelkonzert wartet der Skulpturenpark Wesenberg am kommenden Sonnabend, den 7. September, um 14.30 Uhr auf. Die Berliner Flötisten Katrin Plümer und Gereon Legge werden an ausgesuchten Orten und Objekten nicht nur zum Schauen, sondern auch zum Lauschen einladen. Im Gepäck haben sie mehrere kurze, humorvolle und atmosphärische Musikstücke für Flöten von „barock bis experimentell“, von Piccolo bis Bassflöte, mit Duopartnern wie Spieluhr, Säge oder Teetasse.

Der Spaziergang wird ca. eine Stunde dauern und beginnt vor dem Atelier der Keramikerin Cornelia Nagel, führt durch den Skulpturenpark bis zum Weißen See und wieder zum Ausgangspunkt zurück. Bei Regen, den die Veranstalter natürlich nicht erhoffen, wird es ein Konzert ohne Spaziergang geben. Der Eintritt beträgt fünf Euro. Der Skulpturenpark ist bis
Ende Oktober dienstags bis sonntags von 10 bis 16 Uhr geöffnet.