Schlagwörter

, , , , ,

Das Fusion Festival 2019 in Lärz ist seit ein paar Tagen Geschichte. Nach nervenaufreibenden Wochen vor dem Festival im Konflikt zwischen Veranstaltern und der Polizei ist das Fazit der Polizei mehr als positiv ausgefallen. Sogar das Prädikat „zukunftsträchtig“ wurde vom Polizeipräsidium Neubrandenburg vergeben, was die bilaterale Zusammenarbeit angeht (Strelitzius berichtete). Und von den Veranstaltern gibt es die Mitteilung, dass vom 24. bis zum 30. Juni 2020 die nächste Fusion in Lärz stattfindet.

Das Y-Kollektiv, ein Reportage-Netzwerk junger Journalistinnen und Journalisten, hat an diesem Wochenende einen Film ins Netz gestellt, der seltene Einblicke hinter die Kulissen der Fusion gewährt. Denn nicht nur der Polizei, auch der Presse blieben die Türen der Fusion als Schutzraum für die Zehntausenden den Ferienkommunismus Feiernden bislang verschlossen. Nun durften zwei Reporter einen Tag lang mit der Kamera dabei sein.