Schlagwörter

, , , ,

Foto: unitedberlin

Das Ensemble unitedberlin präsentiert Werke der Preisträgerin des Berlin-Rheinsberger-Kompositionspreises 2018 Alexandra Filonenko bei einem Konzert am Freitag, den 10. Mai, um 19.30 Uhr, im Schlosstheater Rheinsberg. Zu hören gibt es Werke der Komponistin, die in den vergangenen Jahren entstanden sind.

Alexandra Filonenko hat für das Rheinsberger Konzert eine Auswahl getroffen, die sich auf außergewöhnlicher Weise der Stimme und dem Wort widmen. Es erklingt „Mach auf das Tor, Herr Matador!“ für Stimme und Ensemble nach den Texten von Arthur Schnitzlers „Fräulein Else“ und Gedichten von Marianne Gejde. „bellxtreme“ ist eine weitere Komposition für Stimme und Akkordeon nach einem Gedicht von Kirill Schirokov. „Bellxtreme – extremale Schönheit“ – darunter versteht Alexandra Filonenko zwei typische, wichtige und mutige Parameter ihrer Musik.

Die 1972 in der Ukraine geborene und seit vielen Jahren in Berlin lebende freischaffende Komponistin und Pianistin schloss ihr Hauptstudium und Aufbaustudium Komposition bei Edison Denisov und Wladimir Tarnopolski am Moskauer Konservatorium „P. I. Tchaikovsky“ ab. Sie war bereits Stipendiatin u. a. der Akademie der Künste Berlin, der Akademie Schloss Solitude und der Deutschen Akademie Rom „Casa Baldi“. 2004 erhielt sie zudem als eine der ersten Komponistinnen ein Stipendium des Kultursenats Berlin an der Musikakademie Rheinsberg.

Sie ist Preisträgerin zahlreicher Kompositionswettbewerbe, u. a. der Händelfestspiele (2001), der Deutschen Oper Berlin, der Zeitgenössischen Oper Berlin „Operare“ und der Young Euro Classic. Ihre Werke wurden auf renommierten Bühnen und Festivals aufgeführt, u. a. beim Festival Musica Nova (Heidelberg), bei der Gaudeamus Musikwoche (Amsterdam), beim Moskauer Herbst, bei der Konzertreihe „Unerhörte Musik“ (BKA Berlin), bei den Berliner Festspielen „Märzmusik“, bei den Dyagilev Musiktagen (Perm), bei den Young Euro Classic und der Salzburger Biennale. Eine Zusammenarbeit verbindet sie u. a. mit Natalia Pschenitschnikova, dem Ensemble Aleph, dem Arditti Quartett, dem Kairos Quartett und den Neuen Vocalsolisten Stuttgart.

Tickets über: www.musikkultur-rheinsberg.reservix.de
oder Musikkultur Rheinsberg, Tel. 033931 72117 (10-15 Uhr)
E-Mail: tickets@musikkultur-rheinsberg.de
oder an der Theaterkasse