Schlagwörter

, ,

Die Polizei Neubrandenburg wurde am gestrigen Mittwoch gegen 22.10 Uhr darüber informiert, dass zwei Jugendliche ein Graffito in der Pasewalker Straße in Neubrandenburg aufgebracht haben. Am Tatort eingetroffen, stellten die Beamten an einer Gebäudewand eine silbergraue Aufschrift mit den Buchstaben „CFK“ fest. Die Täter waren bereits fußläufig in Richtung Ihlenfelder Straße flüchtig. Einer der Täter konnte durch die Beamten gestellt werden. Dabei handelt es sich um einen 17-Jährigen, dessen Hände und Kleidung mit roter Farbe beschmiert waren. Im Zuge einer anschließenden Durchsuchung fanden die Beamten zudem zwei Farbspraydosen in den Farben rot und orange, sogenannte China Böller und Betäubungsmittel. Alle Gegenstände wurden sichergestellt.

Während der polizeilichen Maßnahmen kam es zu Beleidigungen gegenüber den Beamten. Die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung, Beleidigung und Verstößen gegen das Betäubungsmittel- und Sprengstoffgesetz werden im Kriminalkommissariat Neubrandenburg geführt. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei nach Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Graffito in der Pasewalker Straße gemacht haben. Zum anderen wird ein Tatort gesucht, am dem am Abend des 08.12.2021 ein Graffito in der Farbe rot/orange aufgebracht wurde. Hinweise können an die Polizei in Neubrandenburg unter 0395 5582 5224 oder an die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de gerichtet werden.