Schlagwörter

, , , ,

Anzeige

Nach über zwei Jahren intensiver Arbeit ist das jüngste Buch des Neubrandenburger Autors Helmut Borth „Rattey. Das Erbe“ erschienen. Der farbige Hardcover-Band ist hochwertig produziert und bietet auf seinen 160 Seiten zahlreiche historische Abbildungen. Neben Bildern von einem Hofball 1865 in Neustrelitz finden sich zahlreiche bis 1890 entstandene Porträtfotos von Mitgliedern der auf Schloss Rattey lebenden Familie von Oertzen, aber auch zwei bislang unbekannte Zeichnungen des Schweriner Hofmalers Theodor Schloepke. Es gibt ein unbekanntes Foto vom Widerstandkämpfer Hans-Ulrich von Oertzen aus dem privaten Fotoalbum des Kriegspfarrers Ernst Ufer, mit dem Hans-Ulrich über dessen Pfingstpredigt sprach, die ihn zum Handeln veranlasste. Daneben finden sich erstmals zwei Dokumente, die im Zusammenhang mit dem Tod von Oertzens stehen.

Ebenso im Buch zwei bislang unbekannte Aquarelle der Malerin Elisabeth von Oertzen, Mutter von Hans-Ulrich von Oertzen. Dabei konnte der Autor, der viel Spannendes und Neues verspricht, auf bislang unbeachtete Akten des ehemals von den USA betriebenen Berlin Document Centers zurückgreifen, das Akten aus der Nazi-Zeit archivierte.

Das Buch kostet 34,95 Euro und kann versandkostenfrei unter www.meckpress.de bestellt werden.