Schlagwörter

, ,

In diesem Jahr startet zum vierten Mal der SCHLÖSSERHERBST, den Tourismuskoordinatorin Angelika Groh 2018 wieder ins Leben gerufen hat, damals mit fünf Gutshäusern rund um den Kummerower See. Mittlerweile beteiligen sich über 20 Gutshäuser aus ganz MV an dieser Aktion, zehn aus der Mecklenburgischen Schweiz. Zusammen mit dem Verein der Schlösser, Guts- und Herrenhäuser in Mecklenburg-Vorpommern e.V. und dem Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. (TMV) sowie dem Tourismusverband Vorpommern gelingt es, dieses beliebte Veranstaltungsformat überregional zu vermarkten und damit in ganz Deutschland auf unsere besondere Kultur-Landschaft aufmerksam zu machen.

Veranstaltungen zwischen dem 9. und 24. Oktober wie Führungen, Konzerte, Lesungen, Tanzabende, Kulinarisches, besondere Vorträge, Ausstellungen, Verkostungen in Guts- und Herrenhäusern werden gebündelt und über den TMV im Rahmen der Herbst-Winter-Kampagne des Landestourismusverbandes (TMV) bei der Zielgruppe der Genießer, Kurzreisenden in Vor- und Nachsaison, Wochenend-Reisenden nach MV in den Zielquellmärkten Berlin, Hamburg und MV vermarktet. Neben Großflächen-Plakaten und Infoscreens auf hochfrequentierten S-Bahnhöfen Berlins und Hamburgs gibt es Anzeigen in Zeitungen wie der „Zeit“ sowie ein Booklet zum Verteilen in den beteiligten Häusern und den Tourist-Informationen. Alle Veranstaltungen sind bereits online, zu finden auf www.auf-nach-mv.de/schloesserherbst, natürlich auch auf der regionalen Internetseite www.1000seen.de/kummerowersee und werden über social media vermarktet.

Eröffnet wird der Schlösserherbst 2021 im Schloss Vietgest am 9. Oktober um 18 Uhr mit einer Midissage „Garten am Meer“ der Künstlerin D.F. Lüers und anschließendem Konzert. Da das „Beethoven-Jahr 2020“ weitgehend ausfiel, eröffnen Edda Blufarb (Piano), Stefan Czermak (Violine) und Valeri Krivoborodov (Violoncello) den musikalischen Schlösserherbst mit Beethoven. Wer übernachtet kann gleich am Folgetag im Herrenhaus Vogelsang Saft von eigenen Äpfeln und Birnen pressen oder seine eigenen Apfelsorten bestimmen lassen. Für Kunstinteressierte sei um 16 Uhr dort die Finissage „Krieg der Viren“, Zeichnungen von Udo Rathke zum Text von Heiner Müller, empfohlen.

Stuck und kunstvolle Malereien in Viecheln

Im direkten Umfeld findet sich in Stavenhagen, Kummerow, Liepen, Dargun und Pohnstorf ein abwechslungsreiches Programm. In Dargun kann man am 9. und 10. Oktober ab 9.30 Uhr die Ausstellung „Spaziergang durch Dargun“ erleben. Im Ausstellungsraum in der Kloster- und Schlossanlage Dargun ist eine Gemäldesammlung mit Werken von Ernst Höppner zu sehen, ein Schüler Marie Hagers. Ganz in der Nähe können Besucher am 10. Oktober jeweils um 12 und 15 Uhr (und am 16./17. Oktober) im Herrenhaus Viecheln liebevoll gestaltete repräsentative Räume mit dem thormannschen Stuck und kunstvolle Malereien an den Deckenbalken entdecken.

Gut Pohnstorf lädt am 9. Oktober um 16 Uhr zur Vernissage „Lyrik abstrakt“ ein. Gezeigt werden Werke des Künstlers Lothar Oertel, Artist in Residence in Pohnstorf. Am 10. und 17. Oktober geht es in Liepen auf den Spuren der Familie Graf Hahn weiter: Liepen von 1425 bis 2021 – was hat sich verändert? Die junge Generation berichtet von Liepen und Basedow und erzählt von der Familiengeschichte Hahn. In Stavenhagen veranstaltet das Literaturmuseum am 20. Oktober um 15 Uhr die Lesung „De unverhoffte Arwschaft“. Es liest Dr. Cornelia Nenz eine Erzählung des niederdeutschen Autors Felix Stillfried.

Hauskonzert mit „Prisma Wienin Wietzow

Am 23. Oktober bietet Schloss Broock, einst gesellschaftlicher Mittelpunkt der Region und das größte Privatgestüt in Vorpommern, um 14 Uhr eine Führung über den Gutshof und durch den Park. Verbinden lässt sich dies mit einem anschließenden Besuch im nahe gelegenen Wietzow. Dort erklingt um 17 Uhr das Hauskonzert mit „Prisma Wien“. „Ein Prisma spaltet einfallendes weißes Licht in dessen bunte Bestandteile und präsentiert es in seiner schönsten und reinsten Form – als Regenbogen. Übertragen nimmt Prisma Wien den Klang in seinen musikalischen Körper auf, um ihn dem Zuhörer in seiner Reinheit und Klarheit zu präsentieren“ verspricht die Ankündigung. Und natürlich ist auch Schloss Kummerow dabei, dieses Mal mit der Kabinettausstellung GRENZENLOSE ZEIT. Die FOTOGRAFISCHE SAMMLUNG zeigt Lochkamerabilder von Volkmar Herre – grenzenlos, poetisch und voller Ästhetik.

Alle weiteren Veranstaltungen in Ludorf, Lexow, Below, Zahren, Penzlin, Ludwigsburg, Schmuggerow, Gamehl, Gorow, Zarnewanz und Daschow finden sich auf 

www.auf-nach.mv.de/schloesserherbst