Schlagwörter

, , ,

Jutta Wegner

Die Vorbereitungen für die Landtagswahlen nimmt auch im Kreisverbandes Mecklenburgische Seenplatte von Bündnis 90 / DIE GRÜNEN Fahrt auf. Auf der gestrigen Online-Wahlversammlung des Neubrandenburger Ortsverbandes bewarben sich als Direktkandidat:innen für die beiden Neubrandenburger Wahlkreise Jutta Wegner (Neubrandenburg I–WK 2) und Knut Jondral (Neubrandenburg II-WK 3). Beide Bewerbungen wurden von einer großen Mehrheit der Teilnehmer:innen unterstützt.

Knut Jondral

Jutta Wegner ist in Neubrandenburg keine Unbekannte, neben zahlreichen bündnisgrünen Engagements ist sie Fraktionsvorsitzende der Stadtvertretung Neubrandenburg und Mitglied des Kreistages MSE und kandidiert auf Platz 5 der Landesliste. „Neubrandenburg fehlt eine starke Stimme im Landtag, die will ich sein! Dieses Land braucht Veränderung, die den Klimaschutz in den Blick nimmt. Hier liegt mein Schwerpunkt auf der Verkehrswende. Sichere Rad-und Fußwege, Öffentlicher Nahverkehr, der Stadt und Land verlässlich verbindet, keine überdimensionierten Straßenbauvorhaben, sondern eine gute Bahnverbindung sind für Neubrandenburg ebenso wichtig wie für das ganze Land“, so Jutta Wegner.

Knut Jondral, der seit 2018 Mitglied ist und als Sprecher des Ortsverbandes Neubrandenburg fungiert, führt zu seiner Kandidatur an: „Die Weichenstellungen in den nächsten Jahren werden über die Fortschritte bei der Begrenzung des Klimawandels und dem Ausbau der regenerativen Energien in 10 bis 20 Jahren entscheiden. Deshalb ist es gerade jetzt notwendig, wieder in den Landtag einzuziehen und nachhaltige, grüne Akzente für alle Regionen Mecklenburg-Vorpommerns zu setzen.“

Da die Aufstellungsversammlung pandemiebedingt nur virtuell stattfinden konnte, muss das Stimmungsbild noch per Briefwahl bestätigt werden.