Schlagwörter

, , , ,

Im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte sind mittlerweile 21.179 Menschen geimpft worden, das sind gut acht Prozent der Bevölkerung. 10.957 der genannten Bürger haben auch die Zweitimpfung erhalten. „Das war nur möglich, weil wir große Hilfe von den Hilfsorganisationen in unserem Landkreis und von vielen Freiwilligen erhalten“, sagte der 1. Stellvertretende Landrat Kai Seiferth. „Dafür sind wir sehr dankbar.“

Wie die Landesregierung mitgeteilt hat, wird es in den kommenden Wochen mehr Impfstoff geben, so dass auch weiterhin Impftermine in verschiedenen Orten des Landkreises angeboten werden können.

„Parallel zu den Impfaktionen, konzentrieren wir uns jetzt auf den Ausbau der Test-Möglichkeiten in unserem Landkreis“, so Seiferth. Er hoffe sehr, dass sich in den nächsten Tagen noch weitere Apotheken im Landkreis melden, die testen werden. Außerdem werden mit Unterstützung der Städte und Ämter weitere Orte gefunden, an denen Schnelltests vorgenommen werden können. Es sei das Ziel, dass die Bürgerinnen und Bürger mehrere Möglichkeiten haben, in der Nähe ihres Wohnortes einen Schnelltest zu bekommen.

Die Liste der Orte, an denen Schnelltests durchgeführt werden, wird laufend auf der Internetseite des Landkreises www.lk-mecklenburgische-seenplatte.de/corona aktualisiert und ergänzt.

Anzeige

https://www.skpk.de/kredit-per-klick.html