Schlagwörter

, ,

Zu einem Arbeitsunfall mit einem Schwerverletzten ist es heute in der Warliner Straße in Neubrandenburg gekommen. Nach bisherigen Erkenntnissen war der 55-jährige Mann gegen 12.20 Uhr mit der Säuberung einer Räummaschine beschäftigt, als er bei laufendem Betrieb mit dem Arm in eine sich drehende Umlenkrolle geriet. Hierbei zog er sich schwere Verletzungen zu und wurde mit einem Rettungshubschrauber in die Uniklinik Rostock geflogen. Lebensgefahr kann zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht ausgeschlossen werden.

Zur Ermittlung der Unfallursache kam der Kriminaldauerdienst Neubrandenburg zum Einsatz. Ein Fremdverschulden wird nach derzeitigem Ermittlungsstand ausgeschlossen. Das Landesamt für Gesundheit und Soziales (LaGus) wurde verständigt.