Schlagwörter

, ,

Am vergangenen Montag, den 7. Dezember, ist es auf einem Spielplatz in Neustrelitz zu einem sexuellen Übergriff auf ein 12-jähriges Mädchens gekommen. Es befand sich auf dem Spielplatz auf dem Kohlberg-Gelände im Pablo-Neruda-Ring. Als das Mädchen gegen 17.30 Uhr den Spielplatz verlassen wollte, stand ca. 20 Meter vor dem Hauptausgang plötzlich ein Mann vor ihm. Der Unbekannte berührte die 12-Jährige unsittlich im Intimbereich. Sie erschrak daraufhin und fing an zu weinen. Der Mann fragte das Mädchen zudem, ob es mit zu ihm nach Hause kommen möchte. Das Opfer antwortete nicht, sondern lief auf direktem Weg heim.

Am nächsten Tag erzählte das Mädchen seinen Eltern von dem Sachverhalt. Daraufhin erstatteten diese Strafanzeige bei der Polizei. Dabei konnte die 12-Jährige den Tatverdächtigen wie folgt beschreiben: Er war ca. 40 Jahre alt, ca. 1,80 bis 1,85 Meter groß, sprach akzentfreies Deutsch und trug dunkle Sachen, vermutlich eine Steppjacke mit einer Kapuze und Schuhe mit weißen Schuhsohlen. Der Tatverdächtige ist torkelnd gegangen und hat nach Alkohol gerochen. Es könnte zudem sein, dass er an der linken Hand einen silberfarbenen Ring getragen hat.

Die Ermittlungen wegen des sexuellen Missbrauchs eines Kindes wurden in der Kriminalpolizeiinspektion Neubrandenburg aufgenommen. Dazu werden Zeugen gesucht. Wer hat den beschriebenen Sachverhalt am späten Nachmittag des 7. Dezember auf dem Spielplatz beobachtet? Wer kann sachdienliche Hinweise zu dem Sachverhalt oder dem Tatverdächtigen geben? Hinweise nehmen die Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg unter 0395 55822224 oder www.polizei.mvnet.de entgegen.