Schlagwörter

, , , ,

Die Landwerke M-V Breitband GmbH wurde vom Landkreis Mecklenburgische Seenplatte mit dem Breitband-Ausbau im Projektgebiet MSE 24_24 beauftragt. Dieses Ausbaugebiet umfasst im Amtsbereich Neustrelitz-Land die Gemeinden Blumenholz, Carpin, Godendorf, Grünow, Möllenbeck, Userin sowie Wokuhl-Dabelow.

In einer Auftaktveranstaltung im November haben die Vertreter der Landwerke M-V Breitband GmbH mit Sitz in Neustrelitz die Bürgermeisterinnen sowie Vertreter des Amtes Neustrelitz-Land über den geförderten Breitbandausbau im Ausbaugebiet MSE 24_24 informiert. Förderfähig sind laut Breitbandförderprogramm des Bundes alle Adresspunkte, deren Bandbreite weniger als 30 Mbit/s beträgt. Der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte kommuniziert auf der Website https://www.lk-mecklenburgische-seenplatte.de/Breitband/ über die förderfähigen Gebiete.

Einwohnerversammlungen im kommenden Jahr

Im gesamten Projektgebiet MSE 24_24 sind 351 Kilometer Tiefbauarbeiten notwendig, um planmäßig 4117 förderfähige Haushalte und 684 förderfähige Gewerbetreibende mit Glasfaser-Hausanschlüssen zu versorgen. Voraussetzung für einen kostenlosen Glasfaser-Hausanschluss in der Planungs- und Bauphase im betreffenden Bauabschnitt in der Gemeinde sind die unterschriebene Einverständniserklärung/Antrag zum Anschluss an das Glasfasernetz des Grundstückseigentümers sowie der Abschluss eines Laufzeitvertrages. Diese Dokumente finden sich auf der Website der Landwerke M-V Breitband GmbH unter www.BreitlandNet.de/Formulare für den Landkreis Mecklenburgische Seenplatte. Gemeinsam mit den Bürgermeisterinnen und dem Amt Neustrelitz-Land planen die Landwerke MV Breitband GmbH für das kommende Jahr Einwohner-Informationsveranstaltungen sowie Bürgersprechstunden. Sobald die Termine feststehen, werden diese zeitnah kommuniziert.

Einwohner, deren Adressen zum aktuellen Zeitpunkt als nicht förderfähig eingestuft werden und weniger als 30 Mbit/s empfangen, wenden sich bitte an das Sachgebiet Breitband des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte. Eine Anleitung zur Durchführung einer Breitbandmessung steht auf der Website www.breitlandnet.de/Formulare unter dem Reiter „Sonstige Dokumente“.

Die Landwerke M-V Breitband GmbH hat vom Landkreis Mecklenburgische Seenplatte unter anderem bereits die Zuschläge für den Breitbandausbau in den Gebieten MSE 22_05 (Woldegk und Umland), MSE 23_13 (Kargow, Mirow, Rechlin, Schloen-Dratow und Schwarz) sowie MSE 25_05 (Feldberger Seenlandschaft) erhalten. Das Unternehmen ist ein Zusammenschluss aus fünf kommunalen Energieversorgern (Stadtwerke Malchow, Stadtwerke Neustrelitz GmbH, Stadtwerke Pasewalk GmbH, Stadtwerke Rostock AG, WEMAG AG) Mecklenburg-Vorpommerns. Die Landwerker sind angetreten, die Versorgung des Nordostens mit schnellem Glasfaserinternet durch regionale Kraft gemeinsam voranzubringen. Die Betriebsführung liegt bei der Stadtwerke Neustrelitz GmbH.

Bei Fragen rund um das Thema geförderter Breitbandausbau steht der Kundenservice der Landwerke M-V Breitband GmbH unter der Telefonnummer 03981 474480 oder per E-Mail unter kundenservice@breitlandnet.de zur Verfügung.