Schlagwörter

, ,

Vier georgische Ladendiebe sind am Montagabend gegen 18.30 Uhr im Neustrelitzer Kaufland von Auszubildenden der Bundespolizei festgehalten worden, bis weitere Polizeikräfte eintrafen. Die Bundespolizisten waren beim Einkaufen auf die Bande aufmerksam geworden. Bei den Tatverdächtigen wurde ein Rucksack aufgefunden, welcher vollständig mit Zigarettenschachteln gefüllt war.

Im Umfeld des Einkaufsmarktes konnten zwei Pkw den tatverdächtigen Personen zugeordnet werden. In diesen wurden weitere gestohlene Zigaretten gefunden. Das aufgefundene Diebesgut hatte einen Gesamtwert von etwa 3.270 Euro. Insgesamt wurden fünf Georgier im Alter von 30, 32, 33 und 40 Jahren vorläufig festgenommen. Gegen diese wird nun wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls ermittelt.

Gegen eine der beiden 33-jährigen Personen bestanden zwei Haftbefehle. Wie am Nachmittag durch die Staatsanwaltschaft entscheiden wurde, wird der Betreffende in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Die übrigen Männer wurden aus dem polizeilichen Gewahrsam entlassen.