Schlagwörter

, , ,

Ab Dienstag, den 28. April, bietet die Bibliothek im Kulturquartier wieder einige Serviceleistungen vor Ort an (Strelitzius berichtete), wie Medienrückgabe, Medienauswahl vor Ort, Medienentleihungen, Medienrecherche an zwei PCs von Ort, Bibliotheksanmeldung und Ausweisverlängerung. Die Öffnungszeiten bleiben wie gewohnt von Dienstag bis Freitag 10 bis 18 Uhr und Samstag 10 bis 13 Uhr bestehen.

Alle entliehenen Medien werden trotz der Wiedereröffnung bis zum 18. Mai automatisch verlängert, es fallen keine Mahngebühren an. So wird vermieden, dass Menschen nur aus Sorge um anfallende Mahngebühren die Bibliothek besuchen und sich dadurch Warteschlangen bilden. Das Angebot der kostenfreien Nutzung der Onleihe endet zum 30. April – mit einem aktuellen Bibliotheksausweis kann das Angebot natürlich weitergenutzt werden. Der Zugang und die Bibliotheksnutzung laufen situationsbedingt etwas anders als gewohnt.

Zugang zur Bibliothek

Der Zugang zur Bibliothek erfolgt ausschließlich über den Fahrstuhl. Es dürfen nur Einzelpersonen oder eine erziehungsberechtigte Person mit Kindern bis 14 Jahren die Bibliothek betreten. Maximal zehn Personen können sich gleichzeitig in der Bibliothek aufhalten. Alle Besucherinnen achten auf die bekannten Abstandsregeln. Die Aufenthaltsdauer ist auf ca. 15 Minuten begrenzt. Sollte das Besucheraufkommen höher sein, warten die Bibliotheksnutzerinnen bitte im Außenbereich vor dem Fahrstuhl unter Beachtung des Abstandsgebots. Die Bibliothek wird über das hintere Treppenhaus zur Straße hin verlassen.

Verhaltensregeln innerhalb der Bibliothek

Besucherinnen sind verpflichtet, sich bei Betreten des Hauses die Hände zu desinfizieren – dafür steht im Eingangsbereich ein Spender bereit. Besucherinnen, die ausschließlich entliehene Medien abgeben wollen, können diese einfach in eine Kiste im Eingangsbereich legen, so dass sie später von einer Mitarbeiterin zurückgebucht werden können. Alle zurückgegebenen Medien werden vom Bibliothekspersonal gereinigt und desinfiziert. Alle in der Bibliothek vorhandenen Medien wurden in der Zeit der Komplettschließung gereinigt und können unbesorgt mit nach Haus genommen werden. Besucher*innen werden gebeten, während des Besuchs der Bibliothek eine Mund-Nasen-Maske zu tragen.

Karbe-Wagner-Archiv bleibt geschlossen

Inwieweit perspektivisch weitere Bibliotheksservices und Vor-Ort-Nutzungen angeboten werden können, hängt von der Entwicklung der Situation und den Vorgaben der Bundes- und Landesregierung ab.
Das Karbe-Wagner-Archiv bearbeitet weiterhin elektronische oder telefonische Anfragen, bleibt aber für die Vor-Ort-Benutzung vorerst geschlossen. Auch Museumsbesuche, Veranstaltungen und Vermittlungsangebote können bis auf weiteres nicht stattfinden.