Schlagwörter

, , ,

Ich bin ja beileibe kein Kulturbanause und maße mir sogar die eine der andere Rezension an. Instinktiv spüre ich aber auch, wann ich mich zurückhalten sollte in meinem Urteil. Und so überlasse ich es meiner geschätzten Leserschaft, über mein heutiges „Fundstück“ zu befinden.

Das Werk ist seitlich vom Kummerower Schloss vor dem „Hotel Raketa“ aufgebaut und bietet leider keinerlei Hinweis darauf, was uns der Künstler damit sagen wollte. Der niedersächsische Bildhauer Uwe Schloen und Schloss Kummerow haben im „Hotel Raketa“ seit 2019 einer Dauerausstellung ein Dach geboten, die in zwölf Räumen ca. 300 Holz- und Silikonfiguren beherbergt. Die Installationen ermöglichen dem Betrachter das „Eintauchen in eine neue Welt“, wird versprochen. Das blieb uns heute leider verwehrt, aber wir kehren bestimmt wieder.