Schlagwörter

, , , ,

Im Rahmen einer Unfallaufnahme (ein Vorfahrtsunfall bei der Zarwitzer Kreuzung, wobei beide beteiligten Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit waren und ein Schaden von ca. 15.000 Euro entstanden ist) kam am gestrigen Mittwoch gegen 20 Uhr ein Angehöriger der Unfallverursacherin zu der Unfallstelle auf der Gemeindestraße zwischen Granzin und Boeker Mühle, um sie bei der Bergung ihres Fahrzeuges zu unterstützen. Als der 46-jährige Fahrzeugführer aus seinem Auto ausstieg, bemerkten die Beamten zunächst den unsicheren Stand und kurz darauf deutlichen Alkoholgeruch bei dem Mann. Ein daraufhin durchgeführter Atemalkoholtest zeigte ein Ergebnis von 2,23 Promille.

Nach erfolgter Belehrung wegen der Trunkenheit im Straßenverkehr wurde der Mann zur Blutprobenentnahme in das Müritz-Klinikum gebracht und sein Führerschein wurde sichergestellt. Die Ermittlungen dauern an.