Schlagwörter

, ,

Meine Blogfreundin Susanne Gebühr aus Neustrelitz schwört auf die therapeutische Wirkung von frischer Luft und ist deshalb mit dem Begriff „Sofalebensretter“ bei aller Sympathie für die Aktion nicht so ganz glücklich. Umso mehr hat sich die Neustrelitzerin gefreut, beim Sonntagsspaziergang am sonnigen Zierker See hunderte, wenn nicht sogar tausende Spaziergänger, Wanderer und Radler getroffen zu haben. „Bei unserer traditionellen Umrundung sind uns noch nie so viele Menschen begegnet. Es war eine Freude. Alle verfügbaren Bänke waren, natürlich mit gebührendem Abstand, besetzt. Wenn das so weiter geht, könnte man darüber nachdenken, eventuell noch ein paar Ruhe- und Rastplätze mehr aufzustellen.“

Susanne Gebühr hat auch wunderschöne Fotos gemacht, die noch mehr Menschen ermutigen sollen, das Sofa zu verlassen. „Bewegung an der frischen Luft stärkt die Lungen, und auf die hat es Corona doch abgesehen. Also bieten wir dem Virus Paroli!“, so meine Blogfreundin mit herzlichen Grüßen an die Strelitzius-Gemeinde.

Und wer die Menschen auf den Fotos vermisst: Die Fotografin hat auf Nachfrage aus Gründen des Datenschutzes immer gewartet, bis sie ausnahmsweise mal keine Leute vor der Linse hatte.