Schlagwörter

, , , , ,

Die Kita „Spielzeit“ befindet sich in der Glambecker Straße 1. Fotos: SPD

Sein verschobenes Vorlesen in der Neustrelitzer Kita „Spielzeit“ (Strelitzius berichtete) hat der Neustrelitzer SPD-Landtagsabgeordnete Andreas Butzki am heutigen Freitag genutzt, um sich in den sanierten und für kindliche Bedürfnisse umgebauten Räumlichkeiten des früheren Kaufhauses Nessler in der Glambecker Straße umzusehen. Die Kita befindet sich in Trägerschaft des benachbarten Institutes für Sozialforschung und berufliche Weiterbildung (ISBW) und ist im April 2017 eröffnet worden und damit die jüngste Einrichtung ihrer Art in der Residenzstadt. In der Kita werden Kinder vom Krippen- bis zum Vorschulalter von sieben Erzieherinnen und einem Erzieher betreut.

Dann hatten es sich die Kinder auf einem Mattenpodest bequem gemacht. Andreas Butzki hatte zum Vorlesen ein Buch mit Wintergeschichten von Ottfried Preußler ausgesucht und vom ersten Schnee und den Vorbereitungen auf den Nikolaustag vorgelesen. Andreas Butzki: „Die Idee des Vorlesetages finde ich gut, Vorlesen weckt und fördert das Interesse, selbst zu lesen und mit Büchern auf Entdeckungsreise zu gehen. Ich lese selbst sehr gern, habe früher meinen Töchtern vorgelesen und lese jetzt meinen Enkeln vor.“

Die Kinder erzählten ihm von ihren Vorbereitungen auf den Oma- und Opa-Tag in der kommenden Woche. Eines der Lieder aus ihrem Programm für diesen Tag sowie das Gedicht von der Schneeflocke waren ihr Dankeschön an den Landtagsabgeordneten für die vorgelesenen Geschichten und das Geschichten-Buch, das nun im Bücherregal der Kita steht. Auch im nächsten Jahr will Andreas Butzki wieder beim Vorlesetag dabei sein.