Schlagwörter

, , , ,

Foto: NonstopNews Müritz

Zwischen Röbel und Sietow hat sich heute Morgen gegen 9 Uhr ein 67-Jähriger auf Höhe des Abzweiges Gotthun mit seinem Fahrzeug überschlagen. Der Mann, der zuvor von der Fahrbahn abgekommen war, wurde dabei eingeklemmt. Weder Türen noch Kofferraum des Pkw ließen sich öffnen. Der Fahrer war aber ansprechbar und hat durch das Zeigen vom „Daumen hoch“ deutlich gemacht, dass es ihm gut geht. Nachdem die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr den Fahrer leicht verletzt geborgen hatten, wurde er zur ärztlichen Behandlung mit dem Rettungswagen in das Klinikum Waren gebracht.

Der Verkehr konnte halbseitig am Unfallortort vorbeigeführt werden. Nur zur Bergung des Fahrers und des Fahrzeugs musste die L24 kurzzeitig vollgesperrt werden. An dem Fahrzeug entstand Totalschaden in Höhe von ca. 7.500 Euro. Das Auto musste geborgen werden.