Schlagwörter

, , , ,

Fotos: Thomas Junge

Die Freiwilligen Feuerwehren Wesenberg und Wustrow haben dieser Tage eine gemeinsame Übung abgehalten. Angenommen wurde ein Brand in einer Werkstatt mit vermissten Personen bei der Firma GEFRA Kranverleih im Wesenberger Gewerbegebiet Drosedower Weg.

Dabei bekamen es die Kameraden und Kameradinnen mit viel Rauch zu tun, wie mir Wesenbergs Feuerwehrsprecher Thomas Junge berichtet. Erschwerend kam hinzu, dass die benötigte Löschwasserversorgung für die Einsatzfahrzeuge vom Ziehbrunnen im neuen Wohngebiet Hölkowscher Berg aufgebaut werden musste. Mittels Schlauchwagen und dem 5.000 Liter fassenden Wasserbehälter konnte das benötigte Löschwasser über mehrere 100 Meter herangeführt werden.

Zur Personensuche und -rettung standen mehrere Feuerwehrmänner unter Atemschutzgeräten bereit, die sich im dichten Rauch und auf allen Vieren durch die Halle kriechend auf die Suche nach den „vermissten Personen“ machten. Alle „Verletzten“ konnten gerettet werden. Weitere Frauen und Männer der Feuerwehren Wesenberg und Wustrow befassten sich mit den Löscharbeiten.

Der Dank der Wehrführer gilt allen Kameraden und Kameradinnen für ihre gezeigte Einsatzbereitschaft, wie auch dem Chef der Firma GEFRA, Herrn Uwe Gestewitz, der seine Werkstatt für die Übung zur Verfügung gestellt hat.